Hausmittel
 
 

Hausmittel

 

Der Mossifant kennt viele gute Rezepte, die schon Mama und Papa geholfen haben.
Diese Hausmittel werden wir euch hier verraten.

Fieber

Eine Erhöhung der Körperkerntemperatur (KKT) über 38,5°C wird als Fieber bezeichnet. Gemessen wird am besten im Po (rektal) oder unter der Achsel (axillär). Ohrthermometer sind leider nicht immer ganz zuverlässig. Ist das Kind wohlauf und nicht sichtbar krank, muss nicht gleich ein Zäpfchen oder Fiebersaft zum Senken her. Ziehen sie ihr Kind aus, denn die Wärme soll abgegeben werden; reichlich kühle Flüssigkeit zum Trinken geben. Manchmal hilft ein Holunderblüten-Tee oder Saft oder ein Zitronentrunk (Zitronensaft mit Wasser mischen und 1/2 TL Honig/Glas dazugeben). Wadewickel sollten erst ab einem Alter von 6 Monaten und nur dann angelegt werden, wenn die Beine warm sind! Die Temperatur des Wassers nicht niedriger als 5°C unter der gemessenen KKT.

Schnupfen / Husten

Verantwortlich für die rinnende Nase und die behinderte Nasenatmung sind die geschwollenen Schleimhäute, die vermehrt Sekret absondern. Als erste Maßnahme helfen Reinigungen der Nase mit Kochsalzlösungen (als Tropfen in der Apotheke) und Brustwickel mit Thymian (Thymiantee und darin ein Tuch tränken oder Thymianöl auf gewärmtes Tuch träufeln und als Brustwickel anlegen). Bei zusätzlichem Husten hilft ein Bronchialtee mit Süßholzwurzel. Ist der Husten sehr trocken und quälend, hilft manchmal ein Auszug von Islandmoos (in der Apotheke erhältlich; Milchzusatz oder Honig nehmen den bitteren Geschmack!) Viel Flüssigkeit trinken (z.B. Hollunderblütensaft oder -tee) und das Zimmer gut lüften!

Montag, Mittwoch, Freitag:
Dienstag:
Montag und Donnerstag:

08:30 bis 12:00 Uhr
09:30 bis 13:00 Uhr
15:00 bis 18:00 Uhr

 

Montag, Mittwoch, Freitag: 08:30 bis 12:00 Uhr
Dienstag: 09:30 bis 13:00 Uhr
Montag und Donnerstag: 15:00 bis 18:00 Uhr

+43 (0)3685 / 23400  Fax: -33  kinderarzt@mossidoc.at